Ansprechpartner
Meldungen der EKIBA

Evangelische Stadtkirche Neckarbischofsheim
(St. Salvator, Erlöserkirche)

Im Jahre 1612 wurde die Stadtkirche eingeweiht.

Der Turm wurde bereits 1543 errichtet und gehörte zu der Marienkapelle, die früher an der Stelle der Stadtkirche stand. Die Nordseite der Marienkapelle wurde in das Langhaus der Stadtkirche mit eingezogen. Der wunderschön gegliederte Renaissancegiebel und die drei Portale geben der Kirche schon von außen einen besonderen Reiz. Auf dem Giebel der Kirche über dem Hauptportal steht eine lebensgroße die Welt segnende Christusfigur.

Die Kanzel wurde von Jakob Müller aus Heilbronn geschaffen. Sie steht auf einem Sandsteinsockel, die Brüstung ist aus Alabaster. Hier sind die vier Evangelisten, Paulus und die Wappen derer von Helmstatt abgebildet. Im Antlitz des Evangelisten Lukas erkennt man die Gesichtszüge von Martin Luther.

Sieben Frauengestalten trennen die einzelnen Felder. Sie stellen die drei christlichen und die vier weltlichen Tugenden dar: Christliche Tugenden:

    Hoffnung – eine betende Frau
    Glaube – mit Abendmahlskelch
    Liebe – mit Kindern

Weltliche Tugenden:

    Klugheit – mit Schlangen
    Tapferkeit – mit zerbrochenen Säulen
    Gerechtigkeit – mit Waage
    Mäßigung – mit Meßbecher

Der Tauftisch und das Kruzifix stammen aus dem Jahr 1715.
Der Holz-Altar wurde von dem ortsansässigen Schreiner Georg Ritter gefertigt.
Nachdem die Kirche durch das Hochwasser im Juni 1994 großen Schaden genommen hatte, wurde eine umfangreiche Renovierung durchgeführt. Die Stadtkirche wurde im Oktober 1996 wieder eingeweiht. Mehr Informationen zur Stadtkirche erhalten sie auf Wikipedia.


Adresse Stadtkirche
Hauptstraße 24
74924 Neckarbischofsheim